Besuchen Sie uns

Stenegård in Hälsingland ist ein wunderschön gelegener Hof und gilt als einzigartiger Treffpunkt für Handwerk, Gartenarbeit, Kultur und Gesundheit. Hier gibt es für jeden etwas, für jung und alt. Ein Besuch auf Stenegård ist ein Genuss für die Sinne und ein Muss bei jedem Besuch in Hälsingland.

Geschichte

Der Apotheker Julius Brun wusste was er tat, als er im Jahre 1856 die Gehöfte Hans und Kusens in Järvsö kaufte und damit den Aufbau von Stenegård begründete. Järvsö war damals der wichtigste Treffpunkt im westlichen Hälsingland und zwar durch die Fähranlage direkt gegenüber der Kirche. Die Entstehung von Stenegård hat die Bedeutung des Standortes noch weiter verstärkt.

Johan Julius Brun war der Sohn eines Landwirts und wurde 1818 in der Gemeinde Molla in Västergötland geboren. Er studierte Pharmazie in Stockholm und übernahm im Jahre 1842, erst 24 Jahre alt, die Apotheke in Hudiksvall. Nach drei Jahren gründete er eine Filialapotheke in Järvsö.

Nachdem Julius die beiden Gehöfte Hans und Kusens im Dorf Stene in Järvsö erworben hatte, dauerte es etwa 30 Jahre, bis alle Gebäude fertiggestellt waren. Neben der Apotheke und dem Ärztehaus entwickelte Julius Brun eine Modellanlage eines Landwirtschaftsbetriebes, einschliesslich einer Scheune mit etwa 40 Rindern.

1904 verkaufte die Familie Brun Stenegård an den Sägewerksaufseher Anders Andersson aus Vallsta. Auf Stenegård wurde er Herrn Andersson genannt. Als er im Jahr 1924 starb, wurde der Hof an Lars Engelbrektsson in Bollnäs verkauft, welcher jedoch nie selber auf Stenegård lebte, sondern die Gebäude und den Landwirtschaftsbetrieb vermietete. Zwischen 1935 und 1963 gab es im Westflügel einen Hotelbetrieb. Die Apotheke blieb bis 1951 auf Stenegård, danach wurde sie ins Zentrum von Järvsö umgesiedelt. Die erste Sparkasse war zwischen 1917 und 1921 ebenfalls auf Stenegård. Seit 1969 ist Stenegård im Besitz der Gemeinde Ljusdal.

Garten

Alte Kulturpflanzen in einer neuen Weise.
Die alten Kulturpflanzen sind das Wahrzeichen von Stenegård und bieten jedem etwas, der Interesse an Gartengeschichte hat. Mit den unzähligen Pflanzen, die ab Ende des 19. Jahrhundertes auf schwedischen Höfen häufig waren, wollen wir Sie inspirieren und unsere gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse an Sie weitergeben. Vielleicht erinnern Sie diese Pflanzen auch an den Garten Ihrer Grossmutter? Neben der Verschönerung der Gärten wurden die Kulturpflanzen damals auch zu medizinischen Zwecken verwendet.

Im Gemüsegarten, der KRAV-zertifiziert ist, wird in einem Fünf-Jahres-Rotations-System angebaut, welches Schönheit mit Nutzen vereint, genau so, wie zu Zeiten des Begründers Julius Brun.

Der Kräutergarten enthält eine beeindruckende Sammlung von 250 verschiedenen Kräutern, welche anhand ihrer alten medizinischen Verwendung geordnet sind. Jede Pflanze wird ausführlich vorgestellt, sowohl mit dem schwedischen als auch dem lateinischen Namen. Auf den jeweiligen Schildern kann man lesen, wie die Kräuter heutzutage verwendet werden. Geniessen Sie bei Ihrem Spaziergang im Garten die einmalige Atmosphäre mit unzähligen verschiedenen Düften.

Exotische Pflanzen waren häufige Bestandteile in den so beliebten Blumenbeeten, die auf den Gütern und Schlössern in ganz Europa während des letzten Jahrhunderts angebaut wurden. Oft stand eine prachtvolle Palme oder Agave in der Mitte des Blumenbeetes, umgeben von niedrigen, kompakten Pflanzen, die zusammen ein exaktes Muster darstellten. Der Begründer von Stenegård, Julius Brun, hatte ebenfalls die Möglichkeit, sich mit solchen Pflanzen zu umgeben und hat selbst mehrere prachtvolle Blumenbeete auf dem Hof angelegt.

Essen

Kinderspass

Ein Teil von Stenegård ist den Kindern gewidmet, ist aber auch für die Erwachsenen interessant zu besuchen. Sechs kleine Hütten sind hier aufgebaut, naturgetreue Kopien von zeit-genössischen roten Hälsinglandhäusern, die Platz bieten zum spielen und lernen. In einigen Hütten kann man seiner Kreativität mit Holz, Papier, Wolle, Nadel und Faden freien Lauf lassen. Das Gartenlabor bietet die Möglichkeit, den Gärtnerberuf auszuprobieren und dabei zu lernen, wie sich aus Samen schöne Blumen entwickeln.

Audio-Touren

Verpassen Sie nicht unsere neue Audio-Tour, die auf Englisch und Schwedisch verfügbar ist. Mit Kopfhörern und Sensoren werden Sie durch die spannende Geschichte von Stenegård geführt.

Führungen

Unsere Fremdenführer nehmen Sie auf eine Reise durch die spannende Geschichte von Stenegård mit. Es werden Führungen auf Englisch und Schwedisch angeboten.

Führungen:
Auf den Spuren von Julius Brun
Gebäudepflege
Gartenführungen

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, können Sie gerne Kontakt aufnehmen mit dem Besucherbüro auf Stenegård:

E-mail: info@stenegard.com

Telefon: 0651-34 00 21